Zur Ausgabe
Artikel 77 / 96
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

PRESSEFREIHEIT »Gewollte Einschüchterung«

Reporter geraten zunehmend ins Fadenkreuz von Ermittlern. Telefone werden überwacht, Akten beschlagnahmt - besonders hart traf es jetzt das Berliner Blatt »Cicero«. Das Magazin hatte BKA-Material über den Terroristen Sarkawi veröffentlicht.
aus DER SPIEGEL 38/2005
Zur Ausgabe
Artikel 77 / 96
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel