Zur Ausgabe
Artikel 115 / 120
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Gianluca Ratta

aus DER SPIEGEL 2/2003

Gianluca Ratta, 30, ehemaliger Biologiestudent aus dem italienischen Piemont, plant, alle Zu-Fuß-Rekorde zu brechen: Durch 31 Länder Europas, von Sizilien bis zum Nordkap, von Weißrussland im Osten bis an Portugals Westküste, insgesamt 60 000 Kilometer, will er wandern. Am 1. Januar ist er mit der Husky-Hündin Shira, einer Sackkarre fürs Reisegepäck und einem Handy (0039-349-2855643) in Genua aufgebrochen. In zehn Jahren soll der Dauerlauf in London und dort im Guinness-Buch der Rekorde enden. In der Zwischenzeit baut Wandervogel Ratta vor allem auf die Gastfreundschaft der Bürgermeister: Die will er allerorten um Kost und Logis für eine Nacht bitten oder wenigstens um ein sicheres Fleckchen für sein Zelt. Sorgen, dass er schlappmacht, hat der Marathon-Mann nicht: Im Jahre 2000 ist er 203 Tage durch Italien gelaufen und hat dabei 7634 Kilometer hinter sich gebracht - probehalber.

Zur Ausgabe
Artikel 115 / 120
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.