Zur Ausgabe
Artikel 89 / 90
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Giulietta Masina

aus DER SPIEGEL 37/1985

Giulietta Masina, 64, italienische Filmschauspielerin, versetzte die Veranstalter der Filmfestspiele von Venedig. In der Lagunen-Stadt hatte der Star aus Federico Fellinis großen Filmen ("La Strada«, »Julia und die Geister") die Verfilmung des Märchens »Frau Holle« vorstellen sollen, paßte aber wegen völliger Erschöpfung. Bei den Dreharbeiten habe sie jeden Morgen bei Eiseskälte in eine Felsgrotte hoch in den Bergen kraxeln müssen. Dort wurde die selbst nur 47 Kilo schwere Frau Fellinis mit Kissen und Unterröcken auf Holle-Format (Photo) gebracht. Am schlimmsten empfand sie aber die 50 Kilo feinster Federn, von denen sie beim Schneemachen umschwirrt wurde: Am Ende eines Drehtages mußte ein bereitstehender Arzt der guten Frau und ihren Kollegen die Daunen aus Ohren, Nasen und Augen zupfen.

Zur Ausgabe
Artikel 89 / 90
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.