Zur Ausgabe
Artikel 99 / 108
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Briefe

Goldrichtige Angriffe
aus DER SPIEGEL 38/1992

Goldrichtige Angriffe

(Nr. 36/1992, Bücher: SPIEGEL-Redakteur Nikolaus von Festenberg über Benards/ Schlaffers Buch »Ohne uns seid ihr nichts")

Benard/Schlaffer schreiben Bücher, wie ein guter Bäcker Brötchen bäckt: pünktlich, unspektakulär und zuverlässig eines wie das andere. Übrigens plane ich auch gerade meinen Beitrag zur Frauenliteratur. Vorläufiger Arbeitstitel: »Geschlecht und Borniertheit; 20 Jahre publiziert und nichts dazugelernt«. *UNTERSCHRIFT: Berlin HEIDRUN BRÜGGER

Schon den Titel des bejaulten Buchwerks finde ich so herrlich dämlich, daß ich's sicher nicht lesen werde. *UNTERSCHRIFT: Marburg JOHANNA NOLL-HAUCK

Angesichts der ironischen Scharfzüngigkeit Ihres Redakteurs muß frau wohl die Waffen strecken. Selbstauflösende Verschmelzungsbeziehungen sind durchaus nicht (wie Herr von Festenberg andeutet) mit Liebe gleichzusetzen. Der amerikanische Psychoanalytiker Theodore Isaac Rubin nennt reife Beziehungen »fühlende« Beziehungen, solche, in denen Gefühle empfunden und ehrlich ausgedrückt werden. In diesem Sinne liegen Benard und Schlaffer goldrichtig, wenn sie die Bastion des »männlichen«, harten, gefühlsängstlichen Mannes angreifen - und gewiß gibt es eine Menge Männer, die klug genug sind, von diesen Angriffen zu profitieren. *UNTERSCHRIFT: Bonn ANGELIKA BARDELEBEN *BEILAGE: Eine Teilauflage dieser SPIEGEL-Ausgabe enthält eine Beilage der Hannoverschen Allgemeinen, Hannover, der Firma Manufactum, Recklinghausen, sowie des SPIEGEL-Verlages / Abo., Hamburg.

Zur Ausgabe
Artikel 99 / 108
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.