Zur Ausgabe
Artikel 82 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Briefe

Gras am falschen Platz
aus DER SPIEGEL 45/1976

Gras am falschen Platz

(Nr. 43/1976, Rudolf Augstein: »Die Rolle des Präsidenten")

Der SPIEGEL zitiert Herrn Bangemann, der argwöhnt, daß ich selbst die »Startlöcher zu einer Kandidatur für das Amt des Bundespräsidenten grabe«. Es ist nicht das erste Mal, daß Herr Bangemann das Gras am falschen Platz wachsen hört. Dies hat der SPIEGEL -- anhand der falschen Prognose des Herrn Bangemann -- auf bundespolitischem wie auch auf landespolitischem Feld oft genug feststellen können. Der SPIEGEL sagt in diesem Zusammenhang, ich hätte die Frage nach einer eigenen Kandidatur »als verfrüht« bezeichnet. Dazu muß ich feststellen, daß das Wort »verfrüht« nicht von mir, sondern vom SPIEGEL stammt. Ich beantworte als Politiker Fragen, die sich stellen, und pflege keine Luftschlösser zu hauen. Es is nicht das erste Mal, daß mir nachgesagt wird, ich hätte Ambitionen auf ein Bundesamt. Indes habe

ich zu solchen Spekulationen keinen Anlaß gegeben; vielmehr bin ich schon früher solchen Spekulationen stets entgegengetreten. Herr Bangemann -- und wer sonst noch? -- mögen beruhigt sein. Mein derzeitiges Amt füllt mich voll und ganz aus; es hat bundespolitische und landespolirische Aspekte. Ich habe also keinen Anlaß, mich nach anderen Dingen auszustrecken.

Stuttgart DR. HANS FILBINGER Ministerpräsident

Zur Ausgabe
Artikel 82 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.