Zur Ausgabe
Artikel 115 / 120
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Gregor Gysi,

aus DER SPIEGEL 21/1995

47, Chef der PDS-Bundestagsgruppe, ging am Rhein unter die Kanzelredner. Gegen den erbitterten Widerstand konservativer Protestanten der »Evangelischen Sammlung im Rheinland« hatte die Kölner Antoniterkirche den konfessionslosen Gastprediger zum politischen Nachtgebet unter dem Motto »1945 - Neubeginn oder verpaßte Chance« eingeladen. Gysi, der seine Rede vor vollbesetztem Kirchenhaus hielt, bekannte anschließend, er habe eine Schwäche für die Christen, von denen ein linker Heide vor allem Geduld lernen könnte: »Die warten schließlich schon 2000 Jahre darauf, daß die Werte der Bergpredigt verwirklicht werden.«

Zur Ausgabe
Artikel 115 / 120
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.