Zur Ausgabe
Artikel 12 / 88
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

»Guerilla diffusa« gegen »theoria confusa«

Der Soziologe Bernd Rabehl über ein Go-in an einem Berliner Universitäts-Institut Ein Solidaritätsfest, vom akademischen Überbau für den jugendlichen Untergrund Berlins im traditionsreichen Soziologie-Institut der Freien Universität ausgerichtet, endete am Montag vergangener Woche mit Polizeieinsatz auf dem Campus. Der Soziologie-Professor Bernd Rabehl, 44, Ende der sechziger Jahre im Bundesvorstand des Sozialistischen Deutschen Studentenbundes (SDS) und als Apo-Aktivist an zahlreichen Studentenaktionen beteiligt, beschreibt einen mißglückten Einigungsversuch zwischen Theoretikern und Praktikern.
aus DER SPIEGEL 48/1982
Zur Ausgabe
Artikel 12 / 88
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel