Zur Ausgabe
Artikel 90 / 92
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

PERSONALIEN Hannes Androsch

aus DER SPIEGEL 33/1981

Hannes Androsch, 43, ehemaliger österreichischer Finanzminister und jetzt Generaldirektor der Wiener Creditanstalt-Bankverein, geht durch seine Rechtsanwälte gegen seit langem anhaltende Gerüchte vor, nach denen er noch während seiner Zeit als Finanzminister in Kanada große Ländereien zu Vorzugspreisen gekauft habe. Seine Dementis wurden bislang nicht ernst genommen. Nun ließ er eine schriftliche Erklärung verschicken, in der es heißt, daß »allen jenen Personen, die behaupten, daß Herr Dr. Androsch über Liegenschaftsbesitz in Kanda verfügt, diese Liegenschaften als Finderlohn zukommen«.

Zur Ausgabe
Artikel 90 / 92
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.