Zur Ausgabe
Artikel 20 / 24

Hans Harder Biermann-Ratjen

aus DER SPIEGEL 23/1955

Hans Harder Biermann-Ratjen, 54, Hamburgs Kultursenator, schrieb einem Hamburger Bürger, der per Leserzuschrift an eine Zeitung bemängelt hatte, daß der Senat am Hamburger Schiller-Denkmal zum 150. Todestag des Dichters keinen Kranz niederlegen ließ: »... lag ausschließlich daran, daß dieses Denkmal gegenwärtig einen überaus ungünstigen Platz hat, an dem es kaum gesehen wird, und der sich für die Niederlegung eines offiziellen Kranzes nun wirklich nicht eignet.« Seinem Brief an den Bürger hatte Dr. Biermann-Ratjen eine Freikarte zu einer Schiller-Gedenkfeier der Goethe-Gesellschaft beigelegt.

Zur Ausgabe
Artikel 20 / 24
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.