Zur Ausgabe
Artikel 7 / 132
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Hausmitteilung HAUSMITTEILUNG 7. Dezember 1998 Hoechst

aus DER SPIEGEL 50/1998

Es war eine harte Woche für Jürgen Dormann, 58, den Chef des künftigen Pharmariesen Aventis. Am Dienstag verkündete er in Straßburg die geplante Verschmelzung des Frankfurter Traditionsunternehmens Hoechst mit dem französischen Pharmakonzern Rhône-Poulenc. Danach ging es auf Welttour: Dormann versuchte, die Analysten vom Vorteil der Großfusion zu überzeugen. Von Straßburg nach London, von dort mit der Concorde nach New York und am Freitag das Ganze retour. »Ich habe jede Nacht in einem anderen Bett oder in einem anderen Flugzeug geschlafen«, sagte der übermüdete Manager den SPIEGEL-Redakteuren Armin Mahler, 44, und Heiko Martens, 56. Die hatten die ganze Woche versucht, Dormann für ein SPIEGEL-Gespräch zu gewinnen. Freitag nachmittag gelang es ihnen (Seite 80). Kritische Einwände kamen Dormann erkennbar ungelegen: »Sehen Sie das Ganze doch einmal positiv.«

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 7 / 132
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.