Zur Ausgabe
Artikel 3 / 71
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Hausmitteilung Schwarzenegger, Afrika, Titel

aus DER SPIEGEL 32/2021

Wandelt sich das Klima sogar noch schneller, als es viele Wissenschaftler bislang vorhergesagt haben? In diesem Jahr scheinen weltweit die Wetterextreme drastisch zuzunehmen – wie sehr das Tempo voranschreitet, das bekam ein Team um SPIEGELRedakteur Johann Grolle zu spüren . Ausgangspunkt der Titelgeschichte über den Klimawandel war die Katastrophe von Lytton, einem kanadischen Bergdorf, das Ende Juni nach einem Hitzerekord von fast 50 Grad niedergebrannt war.

Aus: DER SPIEGEL 32/2021

Letzte Warnung

In Griechenland, Sizilien und Antalya wüten die Flammen, in China ertrinken Menschen in der U-Bahn, in der Eifel reißen Flüsse ganze Straßenzüge weg, und im kanadischen Bergland wird Jahrtausendhitze gemessen: Ist ein solcher Sommer der Wetterextreme noch normal? Oder rutschen wir ins Klimachaos? Der neue Bericht des Weltklimarates soll Antworten liefern.

Lesen Sie unsere Titelgeschichte, weitere Hintergründe und Analysen im digitalen SPIEGEL.

Zur Ausgabe

Während der mehrwöchigen Recherchen zur Entwicklung der globalen Erwärmung erreichten das Team fast täglich neue Schreckensmeldungen: Regenfluten in Deutschland, Flächenbrände am Mittelmeer und in Sibirien, Dürre in den USA. »Das alles lässt die Krise in einem Maße nahe rücken, wie wir es noch nicht erlebt haben«, sagt Grolle.

Auch an anderer Stelle widmet sich diese Ausgabe dem Thema Klimawandel: SPIEGEL-Autor Marc Hujer (l.) und Fotograf Martin Schoeller (r.) besuchten Arnold Schwarzenegger  auf seinem Anwesen in Los Angeles. Der 74-Jährige hat nach seinen Karrieren als Bodybuilder, Schauspieler und Politiker eine neue Rolle für sich gefunden – als Umweltschützer. Schwarzenegger hält eine jährliche Klimakonferenz ab, fährt E-Bike und Elektroauto, lebt mit Hunden, Esel und Pony zusammen und glaubt fest daran, dass die Menschheit die Katastrophe noch abwenden kann. Für eine weitere Recherche reiste Korrespondent Fritz Schaap in den Senegal , wo er sich die Große Grüne Mauer ansah, ein 8000 Kilometer langes Band aus Vegetation, das sich von West nach Ost durch die Sahelzone zieht, das die Wüstenbildung aufhalten und Dürren auf dem Kontinent eindämmen soll.


Nordkorea

In Nordkorea leiden die Menschen unter der Schreckensherrschaft des Diktators Kim Jong Un, nur einige Hundert von ihnen schaffen jedes Jahr die lebensgefährliche Flucht aus dem abgeschotteten Land. In den meisten Fällen sind es Frauen, oft geraten sie in die Fänge von Menschenhändlern. SPIEGEL-Redakteurin Katharina Graça Peters wollte herausfinden, warum sie trotzdem das Risiko eingehen , was sie auf ihrer Flucht erleben – und ob sich ihre Träume vom Leben in Freiheit schließlich erfüllen. Peters, die seit drei Jahren in Seoul lebt, der Hauptstadt des Südens, traf mehrere Monate lang immer wieder drei Frauen, die über China nach Südkorea gelangt waren. Darunter Yoon Mi-so, die davon erzählte, wie sie als Teenager im Norden heimlich unter der Bettdecke mit Freundinnen ausländische Liebesfilme guckte, auf der Flucht fast ertrunken wäre und an einen Chinesen verkauft werden sollte. »Mich beeindruckt, wie ehrlich die Frauen über ihre traumatischen Erlebnisse und die erste harte Zeit in Südkorea sprechen«, sagt Peters. »Sie sehnen sich nach einem Leben in Freiheit, aber wenn sie dort ankommen, fühlen sie sich fremd.«


Merkel

Fast 16 Jahre lang hat Angela Merkel als erste deutsche Kanzlerin regiert und sich den Ruf der mächtigsten Frau der Welt erarbeitet – ein erstaunlicher Werdegang für eine Physikerin aus der ostdeutschen Provinz. Mit der Bundestagswahl im September tritt Merkel ab. SPIEGEL BIOGRAFIE zieht eine umfassende Bilanz ihrer politischen Karriere, mit aktuellen Gesprächen, Essays und Einschätzungen, dazu Reportagen und Porträts aus ihrer Amtszeit.

SPIEGEL BIOGRAFIE 1/2021

Die Ära Merkel – Bilanz einer Kanzlerschaft

Was wird bleiben – welche Erfolge, welche Fehler, welche Erinnerungen? Ein großer Rückblick auf Angela Merkels Leben in der Politik: Finanzkrise, Flüchtlinge, Klima, Corona.

Inhaltsverzeichnis

Jetzt online bestellen, und das Heft wird zu Ihnen nach Hause geschickt!

Bei Amazon bestellen 

Bei MyKiosk finden 

Finanzkrise, Flüchtlingspolitik, Coronapandemie: Was wird von der Kanzlerschaft bleiben? Das Heft »Die Ära Merkel« erscheint am Dienstag.

Zur Ausgabe
Artikel 3 / 71
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.