Zur Ausgabe
Artikel 3 / 108
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Hausmitteilung Hausmitteilung SPIEGEL-Schulbuch

aus DER SPIEGEL 38/1992

Hausmitteilung Betr.: SPIEGEL-Schulbuch, Ukraine

Daß ein Jodler im SPIEGEL auch mal »Kehlkopfschnackler« genannt werden darf und daß ein reisender Revolutionär daselbst als »ambulanter Revoluzzer« verspottet wird - solcherlei Wortwitz ist deutschen SPIEGEL-Lesern vertraut und willkommen. Ausländische Leser hingegen dürften sich mit den sprachlichen Finessen zuweilen schwertun. Damit sich die Mühsal in Grenzen hält, hat jetzt der amerikanische Lehrbuchverlag »National Textbook Company«, Chicago, 40 SPIEGEL-Geschichten der Jahre 1988 bis 1990 zu einem ungewöhnlichen Unterrichtswerk zusammengefaßt: »DER SPIEGEL. Aktuelle Themen in der Bundesrepublik Deutschland« (22,60 Dollar).

Artikel über Umweltprobleme und Wirtschaftstrends, Interviews mit jungen Neonazis und prominenten Schriftstellern füllen das im SPIEGEL-Layout und -Format aufgemachte Lehrbuch. Adressiert ist das Werk an amerikanische College-Studenten der Germanistik, die nicht nur die Wirrungen der deutschen Sprache erforschen, sondern auch landeskundliche Kenntnisse erwerben wollen. Hoffentlich mit Erfolg.

Zur Ausgabe
Artikel 3 / 108
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.