Zur Ausgabe
Artikel 81 / 82

Briefe

»Haut einen vom Hocker«, Impressum
aus DER SPIEGEL 31/1977

»Haut einen vom Hocker«, Impressum

(Nr. 29 1977, Prozesse)

Nach dem Motto »ein Chirurg ist immer ein Aufschneider« argumentiert Rechtsanwalt und abgehalfterter ehemaliger Hamburger Bürgermeister Peter Schulz, indem er meinem Berufs- und Musikerkollegen Dr. med. Heinz Eberhard Junghans vorhält, Junghans beschwere sich zwar einerseits über seine vielen Bereitschaftsdienste im Krankenhaus, habe aber andererseits drei Stunden wöchentlich für sein Hobby die Jazztrompete über. Die Logik dieser Argumentation haut einen doch vom Hocker: der in seiner Freizeit

ohnehin gegenüber dem Durchschnittsbürger arg benachteiligte Krankenhaus-Chirurg soll für eben diese Benachteiligung auch noch bestraft werden. Er darf seine knappe Freizeit nicht so nutzen wie er möchte, sondern wie es seiner Behörde gefällt. Das setzt ihn dann in die Lage, gerade den Zustand aufrechtzuerhalten, gegen den er mit Recht Klage führt: die unzumutbar lange Arbeitszeit der Chirurgen an deutschen Krankenhäusern.

Hamburg ALBERT »ABBI« HÜBNER Obermedizinalrat und Trompeter von Abbi Hübner's Low Down, Wizards

Die Redaktion des SPIEGEL behält sich vor, Leserbriefe gekürzt zu veröffentlichen

Zur Ausgabe
Artikel 81 / 82
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.