Zur Ausgabe
Artikel 88 / 92
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Heiner Geißler,

aus DER SPIEGEL 21/1990

60 (Foto), von 1982 bis 1985 Jugend- und Familienminister, hat öfters seine Amtspflichten zugunsten der Kontemplation vernachlässigt. In der West-3-Talkshow »Drei vor Mitternacht« bestritt der abgehalfterte CDU-Generalsekretär vehement die Ansicht des ebenfalls aufs Abstellgleis geschobenen Sozialdemokraten und Ex-Verteidigungsministers Hans Apel, aktive Politiker kämen »in der kurzsichtigen europäischen und deutschen Politik nicht zum Denken«. Geißler ("Ich war sechs Jahre Mönch - ich weiß, was Meditation heißt") erläuterte, wo er sich im hektischen Bonner Betrieb Zeit zum Nachdenken abgezwackt hatte: »Während mancher Kabinettssitzungen«, so der Christdemokrat, habe er sich die Freiheit genommen und sei »zum Joggen ins Siebengebirge« geflüchtet - ins Kabinett habe er derweil »einen Staatssekretär geschickt«.

Zur Ausgabe
Artikel 88 / 92
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.