Zur Ausgabe
Artikel 90 / 90
Vorheriger Artikel

Heinrich Wersdörfer

aus DER SPIEGEL 37/1985

Heinrich Wersdörfer, 60, Bonns Botschafter in Kuweit, hat sich den Zorn seines Dienstherrn Hans-Dietrich Genscher zugezogen. Entgegen amtlicher Empfehlung hatte Wersdörfer die Ehefrauen der dort arbeitenden Deutschen nicht zum Cocktail-Empfang geladen, den der Außenminister vorletzten Sonntag in dem an gesellschaftlichen Ereignissen nicht gerade reichen Wüstenemirat gab. Zweiter Fauxpas des Botschafters: Der DDR-Botschafter stand ebenfalls nicht, wie sonst üblich, auf der Gästeliste. Genscher-Beamte ließen deshalb noch Stunden vor der Fete im Nobelhotel Hyatt Regency eine Einladung mit Entschuldigung ("technische Panne") vorbeibringen. Der Außenminister war über Wersdörfer, der demnächst abgelöst wird, so verärgert, daß er einen anschließenden Umtrunk in der deutschen Residenz nach wenigen Minuten verließ. Genscher vor Vertrauten: »Wo soll ich den Mann denn hinschicken? Der ist doch schon in der Wüste.«

Zur Ausgabe
Artikel 90 / 90
Vorheriger Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.