Zur Ausgabe
Artikel 74 / 74

Heinz Labusch

aus DER SPIEGEL 10/1963

Heinz Labusch, 41, Polizei-Hauptwachtmeister in Rheinberg (Niederrhein), befahl beim Rheinberger Rosenmontagszug der Karnevalsgesellschaft Millingen, einen Festwagen, auf dem der Chef des in Rheinberg ansässigen Kräuterschnapsunternehmens Underberg verulkt wurde, aus dem Zug wieder herauszunehmen. Die Millinger Karnevalisten hatten eine Szene aufgebaut, deretwegen Carl Underberg, 66, vom: Amtsgericht Tegernsee zu 10 000 Mark. Geldstrafe verurteilt worden war: Der Schnapsfabrikant hatte mit Unterstützung eines Dackels, eines Neufundländers und einer Kutscherpeitsche (Underberg vor Gericht: »Die Peitsche gehört zu meinem Handwerkszeug") vier Sonntagsspaziergänger von einem öffentlichen Weg verscheuchen wollen, der über sein Gut Schwärzenbach bei Tegernsee führt. Trotz lauter Proteste der Millinger Jecken startete der Zug ohne Underberg-Gefährt.

Zur Ausgabe
Artikel 74 / 74
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.