Zur Ausgabe
Artikel 63 / 64

Briefe

Henne oder Ei, Impressum
aus DER SPIEGEL 10/1978

Henne oder Ei, Impressum

(Nr. 7/1978, Kirche: Der Tübinger Theologe Küng veröffentlicht die Akten über seine Konflikte mit den Bischöfen; Auszug aus einem Gespräch der Kardinäle Höffner und Volk mit Küng).

In der Auseinandersetzung mit den kirchlichen Autoritäten benimmt sich Hans Küng, als drohe ihm bei einer Abweichung von der katholischen Lehre der Scheiterhaufen. Dabei leben wir doch in einer Welt der freien Forschung und freien Meinungsäußerung, was für einen Wissenschaftler jeder Disziplin, auch der theologischen, eine Verpflichtung bedeuten sollte, die Wahrheit nicht zu scheuen und wissenschaftliche Erkenntnisse auszusprechen. Küng könnte ohne jedes Risiko zugeben, daß er von der Denkweise der katholischen Kirche weit abgerückt ist. Sein Lehrstuhl als Universitätsprofessor bliebe ihm auch dann auf Lebenszeit.

Hofheim BENEDIKT MOHR

Sorgen haben diese Theologen! Ob ihr göttlicher Lehrmeister nicht den Kopf schütteln würde ob solchen Disputes? Küngs Buch »Christ sein« sei zu populär! Auf gut deutsch zu »volkstümlich«. Wahrlich ein schlechter Vorwurf! Als ob das Evangelium für Schriftgelehrte geschrieben wurde.

Baienfurt ANTON MAUCH

Die Redaktion des SPIEGEL behält sich vor, Leserbriefe gekürzt zu veröffentlichen

Zur Ausgabe
Artikel 63 / 64
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.
Merkliste
Speichern Sie Ihre Lieblingsartikel in der persönlichen Merkliste, um sie später zu lesen und einfach wiederzufinden.
Jetzt anmelden
Sie haben noch kein SPIEGEL-Konto? Jetzt registrieren