Zur Ausgabe
Artikel 48 / 58

Herbert Wehner

aus DER SPIEGEL 2/1961

Herbert Wehner, 54, stellvertretender SPD-Vorsitzender, fiel bei einer Fahrt von Hamburg nach Bonn im F-Zug »Gambrinus« seinen Reisegenossen im Abteil durch misanthropisches Verhalten auf, wie ein Mitreisender in der überparteilichen Zeitung »Der Sachsenwald« berichtete: »Jener prominente Politiker ... betrat in Hamburg das Abteil ohne ein Wort, ohne das obligate und formelle 'Guten Tag' ... Sogleich konzentrierte er sich auf seinen blauen Satin-Mantel, dann auf seine Pfeife, den Tabak und die Zeitungen. Mitmenschen gab es nicht. Mürrisch und fast 'unansprechbar' schien die Physiognomie unseres Volksvertreters zu sagen: 'Sprich mich nicht an - ich will meine Ruhe haben.' So wie gekommen, so auch verließ unser Abteil-Besucher ... die ein wenig erstaunten Mitbürger. Kein Gruß, kein Wort und keine Geste. Und das kurz vor den Wahlen ...«

Mehr lesen über

Zur Ausgabe
Artikel 48 / 58
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.