Zur Ausgabe
Artikel 9 / 132
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

ÖFFENTLICHKEITSARBEIT Imagepflege für Riester

aus DER SPIEGEL 50/1999

Mit Hilfe eines PR-Profis will Arbeitsminister Walter Riester sein angeschlagenes Image aufbessern. Klaus-Peter Schmidt-Deguelle, einst Chefredakteur des Fernsehsenders Vox und zuletzt Medienberater für Finanzminister Hans Eichel, soll die komplette Öffenlichkeits- und Pressearbeit im Bundesarbeitsministerium neu organisieren - vor allem aber Riester vor Pannen bewahren.

Davon gab es in der Vergangenheit reichlich, so etwa bei der Präsentation der umstrittenen Zwangsrente. Riester, der vergangene Woche seine Pressesprecherin entließ, hatte selbst Eichel um Amtshilfe gebeten. Er war beeindruckt, wie der frühere Regierungssprecher von Hessen Schmidt-Deguelle innerhalb kürzester Zeit das Image Eichels als Sparkommissar in der Öffentlichkeit etabliert und das chaotische Erscheinungsbild des Finanzministeriums aus der Lafon-

taine-Zeit korrigiert hatte.

Zur Ausgabe
Artikel 9 / 132
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.