Zur Ausgabe
Artikel 96 / 98

Jean-Marie Pierret,

aus DER SPIEGEL 51/1991

44, französischer Maler, verhilft der für Frankreichs Atomkraftwerke zuständigen EdF zu einem niedlichen Image. Nachdem er bereits auf vielen Mauern an zahlreichen französischen Orten seine Kunst bewiesen hatte, durfte der Künstler jetzt im Atomkraftwerk von Cruas-Meysse in Ardeche verschönernd wirken. Nach rund halbjähriger Vorbereitungszeit und drei Monaten Gepinsele unter schwierigen Bedingungen entstand auf einem der 155 Meter hohen Kühltürme des AKW ein fast ebenso hohes Fresko (Foto). Das Bildwerk, von der Autobahn A7 aus zu sehen, zeigt laut Pierret »ein Mädchen, das in seiner Hand eine Muschel hält und Wasser über eine transparente Struktur ausgießt, die sich vom unteren Rand des Turmes erhebt«. Kommentar des französischen Figaro: »Eine schöne Arbeit für das Image von EdF.«

Zur Ausgabe
Artikel 96 / 98
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.