Zur Ausgabe
Artikel 75 / 78

Jomo Kenyatta

aus DER SPIEGEL 20/1966

Jomo Kenyatta, 73, Staatspräsident von Kenia (Ostafrika) und ehemaliger Mau-Mau-Führer (Spitzname: »Flammender Speer"), der sich bislang bei Sonnenschein vorzugsweise in einem »Oldsmobile«-Kabriolett, bei Regenwetter abwechselnd in Limousinen der Fabrikate »Rolls-Royce«, »Cadillac« und des Typs »Mercedes 300 SE« chauffieren ließ, führte seinen Landsleuten am vorletzten Sonntag anläßlich der Mai-Feier in einem Park von Nairobi seinen neuesten Wagen vor: einen im März dieses Jahres gelieferten »Mercedes 600« (Kaufpreis: 63 500 Mark). Daimler-Benz mußte in den Luxuswagen auf Wunsch Kenyattas eine Bar und eine Klimaanlage einbauen, im Fond ein Schiebedach installieren und auf dem Dach eine Halterung für das Präsidenten-Wappen anbringen, das Kenyatta bei Dunkelheit anstrahlen läßt.

Zur Ausgabe
Artikel 75 / 78
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.