Zur Ausgabe
Artikel 110 / 110
Vorheriger Artikel

Joschka Fischer

aus DER SPIEGEL 18/2004

Joschka Fischer , 56, Bundesaußenminister und Mallorca-Urlauber, sehnte sich in die Einsamkeit der südlichen Toskana zurück. Sein Oster-Ausflug ins Jet-Set-Paradies Port d'Andratx, wo sich sonst auch Dieter Bohlen, Claudia Schiffer und Heino erholen, gilt im Hause Fischer als missglückt. Am Montag vor Ostern schwebte der Vizekanzler samt Freundin Minu Barati, 28, im Charter-Bomber ein. Die Ballermann-Insel begrüßte ihn am Gründonnerstag auf der Titelseite des »Mallorca Magazins«. Seitdem ließen die Paparazzi das turtelnde Pärchen nicht mehr aus den Augen. Sie verfolgten die beiden im Supermarkt beim Shoppen (Essig und Olivenöl) und fotografierten sie vor ihrer Bleibe, der Millionenvilla des Allianz-Vorstands Paul Achleitner. Der ehemalige Deutschland-Chef der Investmentbank Goldman Sachs und der Spitzengrüne kennen sich seit über zehn Jahren, Fischer ist Taufpate eines der Achleitner-Kinder. Das sei nicht seine Welt, stöhnte ein genervter Fischer über den Jet-Set-Stress. Künftig will er sich wieder in ruhigeren Gefilden erholen. Ruhe wollen auch Achleitner und dessen Frau Ann-Kristin, die der Wirbel um ihren Promi-Gast sehr erregte: Sie engagierten den Rechtsanwalt Christian Schertz, der nun eine »Berichterstattung über ihre privaten Wohnverhältnisse« unterbinden soll.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 110 / 110
Vorheriger Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.