Zur Ausgabe
Artikel 43 / 53
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Josef Eberle

aus DER SPIEGEL 21/1959

Josef Eberle, 57, Dr. h. c., Herausgeber der »Stuttgarter Zeitung«, verfaßte die Cäsar-Ballade »Die Iden des März«, die von seiner Zeitung mit einem besonderen redaktionellen Vorspann unter dem Motto »Ballade 59« veröffentlicht wurde. Als Neuheitswert der Ballade Eberles hebt die Redaktion hervor, daß ihres Wissens Cäsars Ermordung noch nie mit dem Mord-Schauplatz -

wie nun hier durch Eberle - in inneren Zusammenhang gebracht worden sei: »Der kurulische Stuhl des Diktators, auf dem er erdolcht wurde, stand im Sitzungssaal unter der Statue des Pompeius, des Mannes also, den Cäsar vier Jahre zuvor bei Pharsalus besiegt und bis nach Ägypten verfolgt hatte. Dort war der Asylsuchende bei der Landung hinterrücks ermordet worden.« Die »Stuttgarter Zeitung« nahm das Gedicht als Beweis dafür, »welch lebendiges Instrument die Ballade in der Hand des zeitgenössischen Dichters sein kann«.

Zur Ausgabe
Artikel 43 / 53
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.