Zur Ausgabe
Artikel 107 / 110
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Jürgen Gansäuer,

aus DER SPIEGEL 8/1994

49, CDU-Fraktionsvorsitzender im Niedersächsischen Landtag, verhalf dem politischen Gegner trotz Wahlkampf zum Stimmenvorteil. Weil die rotgrüne Landesregierung nur eine Stimme Mehrheit im Landesparlament hat, sollten Regierungschef Gerhard Schröder und die grüne Spitzenkandidatin Andrea Hoops bei einer Abstimmung am vorvergangenen Mittwoch auf alle Fälle anwesend sein. Doch zur selben Zeit, um 20 Uhr, wurden die beiden im Studio des Privatsenders Radio ffn bei Hannover zur Diskussion mit den - nicht im Parlament vertretenen - Spitzenkandidaten der CDU und FDP erwartet. Die Radiobetreiber fürchteten um ihre Sendung und baten Gansäuer, zwei CDU-Abgeordnete von der Abstimmung abzuhalten. Der christdemokratische Fraktionschef tat wie gebeten, das Kräfteverhältnis im Parlament blieb zahlenmäßig erhalten, die Diskussionssendung war gerettet.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 107 / 110
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.