Zur Ausgabe
Artikel 35 / 116

PDS Kandidaten mit Vergangenheit

aus DER SPIEGEL 29/1994

Mit einer durchsichtigen Doppelstrategie hat die SED-Nachfolgepartei PDS im Sächsischen Oberlausitzkreis bei der Kommunalwahl im Juni um Wähler geworben. Offenbar um Altkader und DDR-kritische Neuwähler zugleich zu ködern, ließ die Partei voneinander abweichende Flugblätter drucken, auf denen PDS-Kandidaten mal mit, mal ohne Vergangenheit vorgestellt wurden. Auf dem bürgerlichen Infoblatt standen als Berufsangaben etwa »Vorruheständler«, »Diplomhistoriker«, »Umschüler« und »Angestellter«. An die Genossen von einst appellierte die Partei am ehemaligen Standort einer großen Offiziershochschule mit den Ex-Berufen ihrer Kandidaten: Drei von ihnen waren Oberst der Nationalen Volksarmee, drei weitere Oberstleutnant. Motto auf dem Traditionsblatt: »Bei uns wissen Sie, woran Sie sind.«

Zur Ausgabe
Artikel 35 / 116
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.