Zur Ausgabe
Artikel 84 / 87

Karsten D. Voigt

aus DER SPIEGEL 44/1987

Karsten D. Voigt, 46, SPD-Bundestagsabgeordneter, wurde von seiner Partei beauftragt, auf dem Sonderparteitag der dänischen Sozialdemokraten in Kopenhagen einen persönlichen Brief Willy Brandts an Parteichef Anker Jorgensen zu verlesen. Der Brief war mit Hand und auf norwegisch geschrieben. Voigt, der im Jahre 1962 in Kopenhagen studiert hat, trug den Brief auf dänisch vor. Seine Begründung: Damit die dänischen Genossinnen und Genossen nicht zur irrtümlichen Auffassung gelangten, im Parteivorstand der SPD sei Norwegisch die alleinige Arbeitssprache.

Zur Ausgabe
Artikel 84 / 87
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.