Zur Ausgabe
Artikel 73 / 79
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Briefe

Katastrophale Folgen
aus DER SPIEGEL 34/1979

Katastrophale Folgen

(Nr. 31/1979, Schweden: Nichtstuer blockkieren die Universitäten, die Bildung sinkt, die Zahl der Examen geht zurück: Katastrophe einer einst gefeierten revolutionären Hochschulreform)

Ich habe mit großem Vergnügen Ihre ebenso ergötzliche wie zutreffende Schilderung der Misere des schwedischen Universitätssystems gelesen. Es ist gut, daß der Skandal durch den SPIEGEL international bekannt wird. Hinzuzufügen wäre lediglich, daß die katastrophalen Folgen der Reform schon von einem deutschen Wissenschaftler vorausgesagt wurden: Ludwig Fischer, damals Lektor am Germanistischen Institut der Universität Stockholm, heute Professor für Literaturwissenschaft in Hamburg, veröffentlichte bereits 1974 eine eindringliche Analyse von über 500 Seiten mit dem Titel »Die Produktion von Kopfarbeitern, spätkapitalistische Bildungspolitik am Beispiel des schwedischen Hochschulwesens«.

Wenn unsere Universitätsbürokraten das Buch gelesen hätten, wäre manches Unheil verhindert worden. Doch für sie gilt weitgehend der Satz »germanica sunt, non legunter«, das heißt: Deutsch ist für die meisten von ihnen eine Geheimsprache.

Stockholm GUSTAV KORLÉN Professor für Germanistik an der Universität Stockholm

Zur Ausgabe
Artikel 73 / 79
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.