Zur Ausgabe
Artikel 26 / 62

USA KATHOLIKEN

aus DER SPIEGEL 1/1961

Der amerikanische Meinungsforscher Louis Harris hat in einer Wahlanalyse die Annahme widerlegt, daß die US -Katholiken bei den Präsidentschaftswahlen geschlossen für den katholischen Kandidaten Kennedy gestimmt hätten. Harris ermittelte, daß 70 Prozent der Katholiken sich für Kennedy entschieden haben, wogegen noch in den Kongreßwahlen von 1958 75 Prozent für die Demokraten stimmten. In Staaten mit starken katholischen Minderheiten habe Kennedy wesentlich schlechter abgeschnitten als die gleichzeitig gewählten demokratischen Kandidaten für den Kongreß. Harris: »Furchtbar wenige katholische Republikaner haben für Kennedy gestimmt.«

Zur Ausgabe
Artikel 26 / 62
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.