Zur Ausgabe
Artikel 132 / 132
Vorheriger Artikel

Keith Kernspecht

aus DER SPIEGEL 50/1999

54, deutscher Guru der Selbstverteidigungsszene, erhielt den weltweit ersten Titel eines »Doktors der Kampfkunst«. Für seine Verdienste um die Entwicklung der Selbstverteidigung würdigte die bulgarische Staatsuniversität in Plowdiw den gebürtigen Schleswig-Holsteiner am Dienstag vorvergangener Woche mit dieser Ehre. Der gelernte Anglist und Meister vieler Kampftechniken hatte den zuvor ausschließlich von Chinesen praktizierten Kung-Fu-Stil namens Wing Tsun (WT) Mitte der siebziger Jahre nach Europa gebracht und über die Jahre zu einer der effektivsten Formen der Selbstverteidigung verfeinert. Heute üben sich Polizei- und Militärspezialeinheiten in dem aggressiven WT; auch so mancher Personenschützer deutscher Politik-Prominenz hat beim Dr. der Faust gelernt.

Zur Ausgabe
Artikel 132 / 132
Vorheriger Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.