Zur Ausgabe
Artikel 105 / 109
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Kim Cattrall

aus DER SPIEGEL 14/2005

Kim Cattrall , 48, berühmt-berüchtigt als sexhungrige Karrierefrau Samantha in der US-Kultserie »Sex and the City«, übt sich in ungewohnter Passivität. In ihrer neuesten Hauptrolle in dem Theaterstück »Whose Life Is It Anyway?«, das bis Ende April im Londoner Westend gezeigt wird, spielt sie eine vom Hals abwärts gelähmte Frau. Dabei liegt sie während der gesamten Vorstellung in einem Krankenhausbett auf der Bühne und darf sich nicht rühren. Um das zu trainieren und sich in die Rolle hineinzufühlen, hat sie schon während der Proben das gesamte Team auf Trab gehalten und die Leute gebeten, alles Mögliche für sie zu tun. Sogar kratzen hat sie sich lassen. »Ich wurde total abhängig von den Menschen

um mich herum.« Eine Sache erledigt sie auf der Bühne aber nach wie vor selbst, wenn auch nur hinter geschlossenem Vorhang: das Naseputzen. Das ist des Öfteren nötig, denn »manche Szenen sind sehr emotional«, erklärt Cattrall.

Zur Ausgabe
Artikel 105 / 109
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.