Zur Ausgabe
Artikel 109 / 113
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Klaus Kinkel,

aus DER SPIEGEL 4/1995

58, Bundesminister des Auswärtigen und Vorsitzender der FDP, fand dieser Tage Zeit zum Verseschmieden. Zum 160. Jahr des Erscheinens hatte der Schwarzwälder Bote baden-württembergischen Politikern die Frage gestellt: »Was fällt Ihnen spontan zum Thema Schwarzwälder Bote ein?« Der CDU/CSU-Fraktionsvorsitzende Wolfgang Schäuble erinnerte sich an seine Jugend, in der er »einige Jahre als Lokalberichterstatter« mit »viel Freude und Einsatz« für die Tageszeitung geschrieben habe. Die stellvertretende SPD-Vorsitzende Herta Däubler-Gmelin bescheinigte der Heimatzeitung mit vier Prosazeilen »lebendig und immer interessant« zu sein. Der Schwabe Kinkel dagegen reimte: »Im Schwarzwälder Boten am Neckarstrand / ich stets meine Heimat wiederfand: / Der Schwarzwälder Bote, dieses wichtige Stück, / ist erdverbunden und doch weltoffen, welch ein Glück. / Zum 160. Geburtstag gratuliere ich dem Blättle / und wünsche viel Erfolg in Oberndorf, dem schönen Städtle.«

Zur Ausgabe
Artikel 109 / 113
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.