Zur Ausgabe
Artikel 98 / 106

Personalien Klaus Naumann

aus DER SPIEGEL 4/2009

Klaus Naumann , 69, Bundeswehr-Generalinspekteur a. D., ist vergangenen Dienstag in Bremen Opfer einer Nachahmerattacke geworden: Wie George W. Bush im Irak wurde er mit Schuhen beworfen - allerdings nicht mit einem soliden Herrenmodell, sondern mit weichen Damenhausschuhen. Während Naumanns Vortrag vor der »Gesellschaft für Wehr- und Sicherheitspolitik« betrat ein 38-Jähriger den Saal, blieb im Mittelgang zehn Meter vor dem Ex-Militär stehen, bewarf ihn mit den beiden Tretern und rief: »Wir wollen keinen Krieg!« Naumann wich aus und setzte seinen Vortrag nach kurzer Unterbrechung »unbeirrt fort«, wie der Polizeibericht vermerkt. Ein Beamter nahm die Personalien des Werfers auf; weitere Amtshandlungen sind nicht geplant. Denn laut Polizei hat Naumann den Vorfall als »symbolischen Akt« bewertet und auf einen Strafantrag verzichtet. Auf linken Internet-Seiten wird die Attacke damit begründet, dass Naumann in einem Strategiepapier die weltweite Dominanz der Westmächte propagiere und mit dem Einsatz von Atomwaffen drohe. Die beiden Bremer Geschosse wurden sichergestellt.

Mehr lesen über

Zur Ausgabe
Artikel 98 / 106
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.