Zur Ausgabe
Artikel 29 / 41
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Klimawandel als Migrationsgrund »Bildung macht widerstandsfähiger«

Die Soziologin Raya Muttarak hat die Zusammenhänge zwischen Klimaerwärmung und Migration erforscht. Hier schlägt sie vor, was Staaten tun könnten.
Ein Interview von Raniah Salloum
aus DER SPIEGEL 54/2020
Raya Muttarak

Raya Muttarak

Foto: Mafalda Rakos / DER SPIEGEL

Sie können den Artikel leider nicht mehr aufrufen. Der Link, der Ihnen geschickt wurde, ist entweder älter als 30 Tage oder der Artikel wurde bereits 10 Mal geöffnet.

Muttarak, 43, arbeitet am österreichischen International Institute for Applied Systems Analysis in Laxenburg im Süden Wiens. Ihr Team zeigte mithilfe komplexer statistischer Untersuchungen erstmals, dass es in manchen Fällen einen kausalen Zusammenhang zwischen Klima, Konflikten und Migration gibt.

SPIEGEL: Frau Muttarak, Sie untersuchen, inwiefern der Klimawandel zur Flucht von Menschen führt. Wie sind Sie auf dieses Forschungsthema gekommen?

Muttarak: Wir erinnern uns alle an den Sommer 2015. Ich war damals in Österreich und habe erlebt, wie die vielen Flüchtlinge ins Land kamen, hauptsächlich aus Syrien. Ich las in den Medien davon, dass es außer dem Krieg auch einen Zusammenhang mit den vier schweren Dürrejahren geben könnte, die Syrien ab 2007 nacheinander erlebte. Da habe ich mich gefragt, ob das stimmt.

SPIEGEL: Und haben Dürren eine Rolle gespielt?

Muttarak: In unserem Modell ja. Wir haben einen Zusammenhang zwischen Dürren, Konflikten und unfreiwilliger Migration gefunden – allerdings beschränkt auf die Regionen Westasien und Nordafrika im Zeitraum von 2010 bis 2012.

SPIEGEL: Was sind die auslösenden Faktoren?

Weiterlesen mit SPIEGEL plus

Jetzt weiterlesen. Mit dem passenden SPIEGEL-Abo.

Besondere Reportagen, Analysen und Hintergründe zu Themen, die unsere Gesellschaft bewegen – von Reportern aus aller Welt. Jetzt testen.

Ihre Vorteile:

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich.
  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App.
  • Einen Monat für einen Euro testen. Einmalig für Neukunden.
Jetzt für 1 Euro testen

Sie sind bereits Digital-Abonnent? Hier anmelden

Weiterlesen mit SPIEGEL+

Mehr Perspektiven, mehr verstehen.

Freier Zugang zu allen Artikeln, Videos, Audioinhalten und Podcasts

  • Alle Artikel auf SPIEGEL.de frei zugänglich

  • DER SPIEGEL als E-Paper und in der App

  • DER SPIEGEL zum Anhören und der werktägliche Podcast SPIEGEL Daily

  • Nur € 19,99 pro Monat, jederzeit kündbar

Sie haben bereits ein Digital-Abonnement?

SPIEGEL+ wird über Ihren iTunes-Account abgewickelt und mit Kaufbestätigung bezahlt. 24 Stunden vor Ablauf verlängert sich das Abo automatisch um einen Monat zum Preis von zurzeit 19,99€. In den Einstellungen Ihres iTunes-Accounts können Sie das Abo jederzeit kündigen. Um SPIEGEL+ außerhalb dieser App zu nutzen, müssen Sie das Abo direkt nach dem Kauf mit einem SPIEGEL-ID-Konto verknüpfen. Mit dem Kauf akzeptieren Sie unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen und Datenschutzerklärung.

Zur Ausgabe
Artikel 29 / 41
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.