Zur Ausgabe
Artikel 105 / 110
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Königin Nur von Jordanien,

aus DER SPIEGEL 42/1994

43, fügte symbolisch zusammen, was seit anderthalb Jahrtausenden getrennt ist. Im Kunstmuseum von Cincinnati enthüllte sie vergangene Woche in feierlicher Zeremonie eine Skulptur, die bei einem Erdbeben im heutigen Jordanien vor 1500 Jahren in zwei Teile zerbrochen war. Mit von der Partie war Helen Glueck, Ehefrau des Archäologen, der die obere Hälfte der 2000 Jahre alten Figur 1930 in Jordanien ausgrub. Dennoch bleibt die Zodiac Tyche geteilt - die untere Hälfte steht im Nationalen Archäologischen Museum in Amman. Sie kam jetzt als Gipsabguß nach Cincinnati, damit die Skulptur als scheinbar Ganzes dort ausgestellt werden kann.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 105 / 110
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.