Zur Ausgabe
Artikel 1 / 81
Nächster Artikel

Kohl: »Das läuft nicht gut«

Gerade 14 Monate im Amt muß Kanzler Helmut Kohl bereits mit seiner zweiten Kabinettskrise fertig werden. Nach Wirtschaftsminister Otto Graf Lambsdorff geriet nun auch Verteidigungsminister Manfred Wörner unter Beschuß: Gestützt auf dubiose Geheimdienst-Recherchen, feuerte Wörner den angeblich homosexuellen Vier-Sterne-General Günter Kießling - offenbar zu Unrecht. Aus der Affäre Kießling wurde Wörners Fall. *
aus DER SPIEGEL 3/1984
Zur Ausgabe
Artikel 1 / 81
Nächster Artikel