Zur Ausgabe
Artikel 92 / 98

Briefe

Kolossaler Fortschritt
aus DER SPIEGEL 42/1972

Kolossaler Fortschritt

(Nr. 41/1972, Währung)

Sie haben dargestellt, welche Vorschläge die Vereinigten Staaten zur zukünftigen Reform des internationalen Währungssystems auf der jüngsten Jahresversammlung des Währungsfonds in Washington vorgelegt haben. In diesem Zusammenhang schreiben Sie mir die Äußerung zu, das sei »ein ganz kolossaler Fortschritt«. Da Sie unmittelbar vorher den amerikanischen Vorschlag bringen, wonach Länder mit Sanktionen bestraft werden sollten, wenn sie trotz hoher Überschüsse oder Defizite die Währungsparität nicht verändern, muß der Leser nach Ihrer Darstellung annehmen, ich hätte ausgerechnet diesen amerikanischen Vorschlag als Fortschritt begrüßt. In Wirklichkeit habe ich gegen diesen Vorschlag in der von den Amerikanern vorgelegten Fassung Bedenken angemeldet. Als Fortschritt habe ich nur ganz allgemein begrüßt, daß die Amerikaner nach monatelangem Zögern nun wenigstens ihre Karten auf den Tisch gelegt haben, so daß die konkreten Verhandlungen beginnen können.

Frankfurt/Main OTMAR EMMINGER Vizepräsident der Deutschen Bundesbank

Zur Ausgabe
Artikel 92 / 98
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.