Zur Ausgabe
Artikel 30 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Naturschutz Krasses Beispiel

aus DER SPIEGEL 5/1995

Nirgends in den Alpen verkehren so massiert Skilifte und Bergbahnen wie in Bayern, trotzdem sollen dort weitere Anlagen gebaut werden. So fällt Mitte Februar die Entscheidung, ob am 2039 Meter hohen Fellhorn bei Oberstdorf ein zusätzlicher Lift gebaut werden darf. Das Gebiet gilt Naturschützern ohnehin als krasses Beispiel für touristische Übernutzung. Der geplante Doppelsessellift für 1200 Personen pro Stunde würde das Naturschutzgebiet »Allgäuer Hochalpen« queren, in dem sich einer der bedeutendsten Überwinterungsplätze der vom Aussterben bedrohten Birkhühner befindet. Die Bahn-Gesellschaft argumentiert, der Lift werde Skifahrer bei der Abfahrt von dem Biotop fernhalten. Kommentar des Liftgegners und Grünen-Landtagsabgeordneten Raimund Kamm: »Wenn man die Zone schützen will, braucht man sie nur wirksam abzusperren.«

Zur Ausgabe
Artikel 30 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.