Zur Ausgabe
Artikel 122 / 136
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Briefe

Kulturell näherbringen
aus DER SPIEGEL 29/1993

Kulturell näherbringen

(Nr. 18/1993, Ausländer: Wie an der Elbe 70 Einheimische mit 2100 Asylbewerbern zusammenleben)

Meiner Meinung nach müssen sowohl die Anwohner wie auch die Asylbewerber Fehler und Versäumnisse, die auf politischer Ebene begangen wurden, ausbaden. Es wurden keinerlei Versuche unternommen, etwa durch Informationsveranstaltungen seitens der Kommunalpolitiker oder Kennenlernnachmittage vom sozialtherapeutischen Dienst, Anwohner und Flüchtlinge einander kulturell und menschlich näherzubringen, so bleibt »das Fremde fremd«. Ich habe mich nicht der im SPIEGEL genannten Anwohnerinitiative Neumühlen/Övelgönne angeschlossen, weil ich meine, daß eine Protestgruppe eher ein Gegeneinander als ein Miteinander erzeugt. *UNTERSCHRIFT: Hamburg ANNA GROBBEL

Zur Ausgabe
Artikel 122 / 136
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.