Zur Ausgabe
Artikel 98 / 98
Vorheriger Artikel

Briefe

Lebenskameraden
aus DER SPIEGEL 32/1972

Lebenskameraden

(Nr. 291972, Hunde)

Da der Südafrikaner Van der Sandt de Villiers Smit vor allem Felle der edlen »Bullterrier« für seine Pelzmäntel verwenden wollte und dieses Vorhaben von Ihnen als Radikalkur bezeichnet wird, könnte der Eindruck entstehen, daß die »Enthundlichung« beim »Bullterrier« besonders weit fortgeschritten sei. Nun ist dies in keiner Weise der Fall, und Eingeweihte wissen, daß gerade der Bullterrier an Schlagkraft, Wehrhaftigkeit, Nervenstärke, Wesensfestigkeit

Die Redaktion des SPIEGEL behält sich vor, Leserbriefe gekürzt zu veröffentlichen

und körperlicher Härte unübertrefflich ist. Diese erfreuliche Tatsache ist dem Publikum zu verdanken, das diese erlesenen Hunde als Lebenskameraden erwählt und in sportlicher Weise führt. Nicht eine 100 000-Mark-Prämie, sondern das mutige Intervenieren des »Natal Bullterrier Clubs« bei der südafrikanischen Regierung führte dazu, daß gegen den verständnislosen Spekulanten gesetzliche Schritte unternommen wurden.

Wien (Österreich) PETER SCHMIDT Vorstandmitglied des »Bullterrier Club«

So viel Scheiße auf den Straßen wie in Deutschland habe ich noch nirgends gesehen So viel perverse »Liebe« mit Hunden in Deutschland habe ich noch nirgends gesehen. Entsetzt beobachte ich immer wieder, wie Hundeherrchen ohne Rücksicht auf Leute ihre Hunde in der Isar baden lassen, besonders dort, wo viele Kinder baden. Es erstaunt mich. daß niemand etwas dagegen sagt.

München, IRENE BRANDT

Zur Ausgabe
Artikel 98 / 98
Vorheriger Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.