Zur Ausgabe
Artikel 61 / 147
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

PROPAGANDA Lehren aus dem Krieg

aus DER SPIEGEL 39/1999

Eine Nato-Studie zu Lehren aus dem Kosovo-Krieg fordert Verbesserungen bei der Medienarbeit. Auf »Propaganda« des Serben-Führers Slobodan Milosevic hätte die Allianz »besser reagieren können«, so die Selbstkritik, wenn Medienbetreuer der Brüsseler Zentrale wie Nato-Sprecher Jamie Shea »mehr Informationen der Nachrichtendienste« besessen hätten. Pannen, wie der verwirrende Auftritt eines nur mit holprigem Englisch gewappneten italienischen Generals nach der versehentlichen Bombardierung eines Fahrzeugkonvois, müssten künftig vermieden werden. Das Nato-Hauptquartier im belgischen Mons möge zudem »erwägen«, so ein interner Vorschlag, für Krisenfälle fortan einen ranghohen und »speziell ausgebildeten Sprecher bereitzuhalten«.

Zur Ausgabe
Artikel 61 / 147
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.