Zur Ausgabe
Artikel 6 / 84

Leichtathleten links

aus DER SPIEGEL 39/1972

Mit den Meriten bundesdeutscher Olympia-Kämpfer möchten Bonns Parteien beim Wahlvolk gewinnen. Vergangenes Wochenende mühte sich die FDP-Wählerinitiative, Heide Rosendahl (zwei Gold-, eine Silbermedaille) als liberale Zugnummer zu verpflichten. Hürde der Polit-Keiler: Die Fünfkämpferin hatte 1969 noch »Ja zur SPD« gesagt. Fest unter Vertrag hat die FDP bislang nur Alt-Hürdensprinter Martin Lauer. Anfang der Woche will sich SPD-Sportwart und Ex-Zehnkämpfer Friedel Schirmer (MdB) um olympische Sympathisanten bemühen. Albrecht Müller, SPD-Werbechef, ist sicher: »Die ganze Leichtathletik-Mannschaft ist auf seiten der SPD, wenn nicht noch linker.« Die Christdemokraten geben sich noch uninteressiert. Generalsekretär Konrad Kraske glaubt jedoch, die Gold-Reiter um Hans Günter Winkler leicht für die Konservativen einspannen zu können.

Mehr lesen über

Zur Ausgabe
Artikel 6 / 84
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.