Zur Ausgabe
Artikel 114 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Lothar Matthäus,

aus DER SPIEGEL 42/1993

32, Fußballprofi, der auf dem Trikot der deutschen Nationalmannschaft mit dem Slogan »Mein Freund ist Ausländer« wirbt, gibt sich privat weniger freundlich. Weil ihn auf dem Münchner Oktoberfest ein Gast mit der Videokamera filmte, stürmte Matthäus auf den Mann zu, zeigte ihm einen Vogel und fuhr ihn rüde an. Als sich der Wies'n-Besucher als niederländischer Bürger zu erkennen gab, verlor der Star des FC Bayern München vollends die Fassung: »Ach, auch noch Holländer, das sind sowieso alles Arschlöcher, und du bist wohl vergessen worden vom Adolf«, erinnert sich der Beschimpfte. Matthäus kann sich zwar »nicht mehr so richtig erinnern«, bestreitet aber die Äußerung. Die Bayern luden den Holländer zu einem Vier-Augen-Gespräch mit Matthäus nach München ein, um die »böse Geschichte« (Manager Uli Hoeneß) zu klären. Der lehnte jedoch dankend ab.

Zur Ausgabe
Artikel 114 / 121
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.