Zur Ausgabe
Artikel 6 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Marder statt Leo 2?

aus DER SPIEGEL 14/1981

Helmut Schmidt mag Ende April nicht mit leeren Händen nach Saudi-Arabien reisen. Da er die Widerstände in der SPD gegen eine Lieferung der von den Saudis gewünschten Kampfpanzer »Leopard 2« außerordentlich hoch einschätzt, überlegt der Kanzler inzwischen, statt dessen Kriegsgerät anzubieten, dessen Offensivcharakter weniger eindeutig ist: Schmidt möchte das Interesse seiner Gesprächspartner in Riad auf den Schützenpanzer »Marder« und den Flakpanzer »Gepard« lenken, überdies technische Hilfe und modernes Gerät für die Luftabwehr offerieren. Die Saudis hatten bereits 1976 um die Lieferung von 600 Marder-Panzern nachsuchen lassen, in Bonn aber keine Exportgenehmigung erhalten.

Zur Ausgabe
Artikel 6 / 87
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.