Zur Ausgabe
Artikel 86 / 88
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Margaret Thatcher,

aus DER SPIEGEL 32/1990

64, britische Premierministerin mit derzeit schlechten Umfrageergebnissen, sorgt sich neuerdings um sympathieheischende Gewandung bei Unterhausdebatten. Besonders »günstig«, glaubt die Eiserne Lady, wirke sie bei den vom Fernsehen ausgestrahlten Parlamentsdebatten in »gutgeschneiderten Kleidern oder Kostümen«. Die sollten aber »möglichst mit einem weißen Einsatz am Hals oder mit andersfarbigen Kragen« versehen sein. »Natürlich«, gestand sie Journalisten, verwende sie nicht immer die gleichen Accessoires, das »sähe leicht wie eine Uniform« aus. Doch die Auswahl ist jetzt begrenzt. Der Versuch mit einem mit Blümchen geschmückten Kragen (Foto) mißriet: »Leute, die mich gesehen haben, sagten, mach das nie wieder.«

Zur Ausgabe
Artikel 86 / 88
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel