Zur Ausgabe
Artikel 91 / 98
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Margret Lafontaine,

aus DER SPIEGEL 7/1990

36 (Foto), Bildhauerin und geschiedene Frau des saarländischen Ministerpräsidenten Oskar Lafontaine, bleibt auch nach der Trennung ihrem Ex-Mann verbunden und erteilt politische Ratschläge. So habe sie dem Saarländer dringend »abgeraten, Kanzlerkandidat der SPD zu werden«. Oskar sei »noch viel zu jung«. Durch eine Kanzlerschaft, da ist sich die besorgte Ex-Gattin sicher, würden »viele seiner liebenswerten Eigenschaften verschüttet«. Empfehlung von Frau Margret: »Er soll das doch den Vogel machen lassen.«

Zur Ausgabe
Artikel 91 / 98
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel