Zur Ausgabe
Artikel 164 / 165
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Marilyn Monroe

aus DER SPIEGEL 12/2001

Marilyn Monroe, 1962 verstorbene Schauspielerin, ist Anlass für handfesten Familienkrach. Der Starfotograf Sam Shaw, der das Sexsymbol jahrelang mit der Kamera begleitete und einige der berühmtesten Bilder von ihm schoss, verklagte 1994 seinen Sohn Larry auf 100 Millionen Dollar Schadensersatz. Larry, so der Vorwurf, hätte heimlich Geschäfte mit den Bildern gemacht und Honorare kassiert. Jetzt führen Larry Shaws Schwestern Meta und Edith den Rechtsstreit gegen den enterbten Larry fort, denn der Monroe-Porträtist starb 1999. Die Gerichts- und Anwaltskosten betragen inzwischen über eine Million Dollar, aber ein Ende des Mammutprozesses ist nicht in Sicht.

Mehr lesen über
Zur Ausgabe
Artikel 164 / 165
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel