Zur Ausgabe
Artikel 64 / 151
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

FERNSEHEN »Mehr Tempo«

Kirch-Finanzchef Manfred Puffer, 37, gelernter Investmentbanker und designierter Chef von Premiere World, über die Erfolgschancen von Pay-TV
aus DER SPIEGEL 45/2000

SPIEGEL: Trotz eines gigantischen Werbe- und Marketingaufwands von rund 300 Millionen Mark stagniert Premiere World bei rund 2,2 Millionen Abonnenten. Haben Sie eine Erklärung für den Schlamassel?

Puffer: Was heißt hier Schlamassel? Wir zählen mit unserer Abonnentenzahl zu den 20 kundenstärksten Unternehmen in Deutschland. 1,7 Millionen beziehen unser digitales Angebot, das war eine starke Aufbauarbeit. Von dieser Basis kann die Entwicklung jetzt mehr Tempo aufnehmen.

SPIEGEL: Alle Abo-Ziele wurden verfehlt, die Finanzpläne müssen laufend umgeschrieben werden.

Puffer: Ich möchte mich an der Zukunft ausrichten und keine Vergangenheitsbewältigung betreiben. Das Unternehmen steht nach der Aufnahme neuer Investoren auf einer soliden Basis. Wir haben die Zeit, uns zu entfalten.

SPIEGEL: Wenn alles so toll liefe, wären Sie ja wohl kaum geholt worden. Wie wollen Sie eigentlich die Wende schaffen?

Puffer: Premiere World ist ein Premiumprodukt, das für Qualität, Vielfalt und Werbefreiheit steht. Es ist viel Marktpotenzial vorhanden, das wir heben wollen.

SPIEGEL: Aber wie? So läuft beispielsweise die neue Zeichentrickserie »Futurama« zuerst im Free-TV-Kanal ProSieben Ihres Haupteigentümers Leo Kirch. Steht Premiere World wirklich für Fernsehpremieren?

Puffer: Hier die Reihenfolge zu ändern kann ein Ansatzpunkt sein. Premiere World steht für das Fernsehen der Zukunft - dazu gehören sicherlich eine breite Exklusivität im Programmangebot sowie personalisierte Leistungen.

SPIEGEL: Sie sind erst im April von der HypoVereinsbank in den Kirch-Konzern gewechselt. Sind Sie ein Troubleshooter?

Puffer: Nein, mir geht es um langfristige Arbeit. Ich hoffe, dass ich in zwei bis drei Jahren Premiere World erfolgreich an die Börse führen werde.

Zur Ausgabe
Artikel 64 / 151
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.