Zur Ausgabe
Artikel 145 / 153
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Melinda Messenger

aus DER SPIEGEL 44/2000

Melinda Messenger, 29, legendäres britisches Pinup-Girl, hält sich für eine Feministin. Ihre freizügigen Bilder, die als Riesenplakate Ende der neunziger Jahre die Londoner City schmückten, brachten den Autoverkehr kurzfristig zum Erliegen und Frauenrechtlerinnen zur Verzweiflung. Der ehemalige Oben-ohne-Star von Seite drei der englischen Boulevardpresse moderiert seit neuestem ein Fernsehmagazin über Babys, wenn er nicht gerade als Fotomodell für Unterwäsche vor der Kamera steht. Die Blondine hat sich immer noch nicht daran gewöhnt, reich zu sein: »Ich kaufe lieber zehn Kleider im Kaufhaus statt ein teures Designer-Stück.« Messenger, die mit Mann und Kind zeitweilig in Wiltshire lebt, fühlt sich voll emanzipiert: »Ich mache, was ich will, und verdiene meinen Lebensunterhalt selbst.«

Zur Ausgabe
Artikel 145 / 153
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.