Zur Ausgabe
Artikel 73 / 128
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

INDONESIEN Militär will mehr Macht

aus DER SPIEGEL 29/2001

Mit einem zweifelhaften Manöver versuchen sich die einst gefürchteten Sicherheitskräfte als Retter von Nation und Demokratie zu präsentieren. Sollte Präsident Abdurrahman Wahid wie angedroht am Freitag den Notstand ausrufen, wollen die Generäle den Befehl verweigern. »Eine derart drastische Maßnahme würde das Land zerreißen und der Demokratie schaden«, erklärte der Stabschef des Heeres, Endriartono Sutarto. Wahid möchte verhindern, dass Anfang August die 700-köpfige Beratende Versammlung zusammentritt, die ihn wegen chaotischer Amtsführung und Korruptionsvorwürfen entmachten will. Seit Wahids Amtsantritt hat sich die Wirtschaftsdauerkrise verschärft, demokratische Reformen kommen nicht in Gang. Insgesamt 1,3 Millionen Menschen sind vor bürgerkriegsähnlichen Unruhen in verschiedenen Regionen des Inselreichs geflüchtet. Als Nachfolgerin steht Vizepräsidentin Megawati Sukarnoputri bereit. Die Tochter des Staatsgründers Sukarno hat angekündigt, den Streitkräften wieder mehr Macht einzuräumen.

Zur Ausgabe
Artikel 73 / 128
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.