Zur Ausgabe
Artikel 50 / 135
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel

Mittwoch, 17. Februar

aus DER SPIEGEL 7/1999

15.00 - 15.55 UHR PRO SIEBEN

Andreas Türck

»Deine Freundin ist zu alt! Was willst du von der Mumie?« Noch nie etwas von der allmählich bizarr werdenden Alterspyramide gehört?

20.15 - 21.45 UHR ARD

Rosenzweigs Freiheit

Überfall von Rechtsradikalen auf eine Asylbewerber-Unterkunft. Nach schweren Ausschreitungen wird ein Neonazi-Führer erschossen aufgefunden. Tatverdächtig ist Michael Rosenzweig (Christoph Gareißen), ein Sohn jüdischer KZ-Überlebender. Sein Bruder Jacob (Benjamin Sadler) übernimmt die Verteidigung, und vor Gericht gelingt es, die Unschuld des Verdächtigten zu beweisen. Nach Iris Berben als Kommissarin Rosa Roth versucht auch dieser Film der jüdischen Regisseurin Liliane Targownik, Holocaust und Unterhaltung zu verbinden, bleibt aber im Dickicht der Klischees hängen.

20.15 - 22.05 UHR RTL

Zärtliche Begierde

Der Werbefuzzi (Christoph M. Ohrt) erfüllt alle Klischee-Erwartungen: Macho, Schürzenjäger, Haustyrann. Dann kommt der Fall: Seine Frau (Tina Ruland) lernt eine flotte Motorradbraut (Gesche Tebbenhoff) kennen und lieben. Da fällt dem Platzhirsch schnell das Geweih aus, er verläßt sein Weib, reut und siegt: Die Gattin nimmt ihn wieder auf. Diese höchstens unfreiwillig komische RTL-Komödie (Regie: Michael Keusch) übertrifft selbst das schlichteste Laienspiel an Naivität.

23.00 - 0.15 UHR ARD

Der Topagent

Marcus Fischötter und Stephan Lamby zeigen das geheime Leben des Werner Mauss.

Zur Ausgabe
Artikel 50 / 135
Vorheriger Artikel
Nächster Artikel
Die Wiedergabe wurde unterbrochen.